Leckeres aus Kräutern & Co.


Hier findet ihr:

    • Leckeres aus Kräutern hergestellt
    • Mit Pflanzen färben

 

Essbare Wildkräuter

Hier findet ihr Möglichkeiten mit Wildkräutern und Samen leckere Dinge herzustellen.

Bitte beachtet hierzu auf jeden Fall die Kräutersammeltabelle, die ich stetig mit neuem Wissen fülle.

Sie entsteht deshalb, weil zum Einen

  • nicht alle Teile eines Krautes- und zum anderen nur
  • zu bestimmten Jahreszeiten gesammelt und verarbeitet werden sollte.

 

Die Tabelle besteht auch deshalb, weil zum Beispiel Geschenke, die man an Weihnachten machen kann, wie Tees oder Badezusätze, mit Inhaltsstoffen hergestellt werden, die vielleicht im Sommer gesammelt und haltbar gemacht werden müssen.

 

Was herstellen Was nutzen Sonstiges
WK= Wildkräuter Bitte seht euch hierzu auch meine Kräutersammeltabelle an  
WK-Kräuterbutter Gundermannblüten (wenige), Gundermannblättchen (junge und wenige, da sehr intensiv) Junge Blättchen hacken, Blüten ganz oder zerackt,  - mit Butter verkneten, etwas salzen- fertig
 WK-Kräuterbutter Ihr könnt auch Spitzwegerich, Vogelmiere oder andere Wildkräuter nutzen. Es auszutesten lohnt sich.  
WK- Salat Frauenmantel, Spitz- und Breitwegerich, Giersch, Vogelmiere, wenig Gundermann, wenig Currykaut, Sauerampfer (junge Blätter)  

Wildkräuterbutter

Nutzen könnt ihr so gut, wie alle Wildkräuter, aber auch Gartenkräuter. Allerdings vom

  • Gundermann nur die jungen Blättchen oder ein paar zerhackte Blüten, vom
  • Spitz- oder Breitwegerich die jungen Blätter. Auch
  • Vogelmiere oder
  • Giersch (junge Blätter)

Entweder ihr zerhackt alle Kräuter ganz fein und mischt sie unter die gesalzene Butter oder ihr bratet die Kräuter mit einer fein geschnittenen Zwiebel in Butter an, pürriert alles zu einer Paste und mischt diese Paste unter die Butter. Wer mag, fügt noch eine halbe Knoblauchzehe (gerieben) hinzu.

 

Wildkräuter - Salz                                                                                                          GESCHENK

Nutzen könnt ihr hier alle Wildkräuter, aber auch Gartenkräuter, die ihr in meiner Sammeltabelle unter der Rubrik "Salz" findet.

 

2 Tassen oder einen Pott frische Käuter nach dem Säubern zerhacken,  200 g Salz hinzufügen und in einem Mörser zu einem Brei zerreiben (oder in der Kräutermühle zerhacken). Die Masse auf ein Tuch, ein Backpapier oder einem Teller gut durchtrocknen lassen. Geht im Backofen bei 50°C schneller. Nach dem Trocknen kann das Salzgemisch dann erneut im Mörser oder in der Kräutermühle zerkleinert -(pulverisiert) und anschließend in Gläser gefüllt werden.

 

Pesto                                                                                                                                 GESCHENK

(für Nudeln oder als Brotaustrich):

3 Hände voll (Un)kräuterspitzen, 100 g Parmesan, 100 g Nüsse (was da ist) (Sammelzeit*Oktober), 1/2 Teelöffel Salz, 3 Knoblauchzehen, 250 ml Olivenöl.... alles pürieren und in Gläser füllen.

Ihr könnt den Knoblauch auch weglassen, könnt nur Giersch nehmen, Nüsse mischen oder sortenrein hinzugeben... probiert es einfach aus.

Geht auch wunderbar mit Bärlauch

Risotto                                                                                                                               GESCHENK

Eine super nette Idee ist die gesammelten Bärlauchblätter zu trocknen und zerkleinert mit Reis und selbstgemachte Gemüsebrühpulver  (Rezept folgt)  & Pfeffer zu vermischen. Dies alles kann dann verschenkt werden (in hübschen Tütchen oder Schraubgläsern) mit einer kleinen handgeschriebenen Kochanleitung.
Man kann auch Möhren (Erntezeit ab August) oder Kartoffelstückchen (Ernten ab Oktober) ganz klein schneiden, trocknen und zufügen. Auch zerkleinerte Trockenpilze können zugefügt werden.


Färben mit Pflanzen

Welche Farbe Welche Pflanze und welcher Teil der Pflanze
Sonstiges
  Diese Tabelle wächst stetig :)  
 Labkraut Wurzel-  Es gibt unendlich viele Arten der Rötegewächse (wie der Name schon sagt), auch unser Waldmeister gehört zu den Rötegewächsen und so werde ich sicher mal an Ostern probieren, ob ich ein Ei damit rot färben kann. Ich schreibe euch dann, was dabei rausgekommen ist. Hier ein spannender LINK: "Krapp" färbt rot