Foto: © Elke Paland

(in Ermangelung eines Müllmanns= Ein Gartenzwerg)

 

Der schwitzende Müll-Mann-Macho

 

Es war einmal eine Elke, die musste einen VW-Bus mit Anhänger fahren- keinen leichtgängigen, langen Anhänger mit 4 Rädern, sondern einen kurzen mit zwei Rädern und da sie die ehrenvolle Aufgabe hatte, diesen Anhänger mitsamt Fracht von Ort A nach B zu fahren, tat sie, was ihr "befohlen" und fuhr los.

 

Kurz vor dem Ziel, also wirklich nur noch 80 Meter vor dem Ziel, wollte sie nun, den Gegenverkehr abwartend, in die Zielstraße einbiegen.

Doch was geschah? Ein dickes, oranges Auto der Berliner Stadtreinigung kam ihr entgegen, gerade, als sie fast in die Straße eingebogen war, die sich eindeutig als zu schmal für beide Autos darstellte.
Rückwärts fahren war nicht möglich, vorwärts ließ der Fahrer des Müllautos nicht zu.

Auch ihr Bitten nutzte nichts und so versuchte sie diesen unwilligen Hänger eben wieder rückwärts zu bewegen.

 

Mit eindeutigen Hinweisen meinten die drei "tapferen" Müllmänner (welch märchenhafte Zahl) ihr aus dem Fahrerhäuschen heraus, mitteilen zu müssen, wie doof sie doch wäre, dass ihr das nicht gelänge.
Als dann einer der drei orangen Superhelden zu ihr kam mit den WISSENDEN Worten, wie sie diesen Bus nebst Hänger zu fahren hätte (hätte noch gefehlt, dass er Püppi zu ihr sagt), wurde es ihr zu blöd und sie sagte: "Na bitte, dann fahren Sie ihn doch zurück".

 

Mit geschwollener Gockelbrust stieg er ein und so durfte sie aus einer gewissen leicht "schadenfrohen" Perspektive mit ansehen, wie jenem Super-Müll-Mann zusehends der Kamm verwelkte und die Fahrerkabinenfenster durch seinen Streßschweiß mit "Nebel" beschlug.

Alles natürlich im Angesicht seiner Kollegen.

 

Zuzugeben ist, dass er es irgendwann, nach etlichen Versuchen schaffte, aber ihr Gesicht hatte sie gewahrt, seines hingegen war danach ziemlich zerknirscht.

 

Und die Moral von der Geschicht' : Fahr den Hänger von anderen nicht :-)

Und die zweite Moral von der Geschicht': Ärgere kleine Elkes nicht :-)

Und die dritte Moral von der Geschicht': Wer anderen eine Straße versperrt, kommt selbst nicht raus :-)

 

 

 

 

Autorin: © Elke Paland   Foto: © Elke Paland

Zurück zur Übersicht